Motorradabenteuer abseits der Vollverpflegung

Endlich kann der Alltag einpacken!

Einmal dem Alltag entfliehen. Echte Abenteuer erleben. Auf sich selbst gestellt sein. Übernachtungsplätze suchen und den Gaskocher anwerfen.

Das ist es, was uns treibt. Die Freiheit des Motorradfahrens ausweiten auf den Urlaub. Auch wenn es nur eine Woche im Jahr ist, soll ein Hauch von Abenteuer zu spüren sein. Dazu muss es nicht gleich Afrika oder die Mongolei sein. Auch hier in Europa gibt es noch einige Locations für Outdoor-Burschen. Den eigenen Kocher immer dabei, das Zelt am Start, die Reifen stollig und die Straßen klein und zackelig.

 

Apropo Abenteuer. "Als Abenteuer wird eine risikoreiche Unternehmung oder auch ein Erlebnis bezeichnet, das sich stark vom Alltag unterscheidet. Es geht um das Verlassen des gewohnten Umfeldes und des sozialen Netzwerkes, um etwas Wagnishaltiges zu unternehmen, das interessant, faszinierend oder auch gefährlich zu sein verspricht und bei dem der Ausgang ungewiss ist."

 

Das sagt eigentlich alles. Wirklich gefährlich soll es bei uns natürlich nicht werden. Ebenso ist der Ausgang klar - alle kommen gesund, glücklich und voller neuer Eindrücke wieder nach Hause. Das man dazu mal die ein oder andere persönliche Grenze auslotet, kommt aber sich mal vor...



unsere Statements

was bei uns angesagt ist

Reifen - griffig

Bikes - hart am Berg

Zelten - einsam

Verpflegung - selber




...und was kommt 2021?

wir versuchen es noch einmal mit Korsika... oder TET Schweden vielleicht...